Einen Räucherschrank/Räucherofen selber bauen

Für eine besondere würzige Note, wird beim Käse selber machen, der Käse auch geräuchert. Da nicht jeder einen Räucherschrank bei sich zu Hause hat, kann man sich einen Räucherschrank selber bauen. Ich habe mich an das Räucherofen selber bauen herangewagt, um meine selbst gemachten Käse räuchern zu können. Und ich bin mehr als begeistert, wie praktisch er ist und wie wenig Räucherspäne ich damit brauche. Dieser Räucherofen oder auch Räucherschrank eignet sich aber nicht nur für Käse, Nein man kann darin auch Wurst, Schinken und Fisch räuchern. Auch das heiß Räuchern ist darin möglich.

Was braucht man, zum Räucherofen bauen?

Um diesen Räucherschrank zu bauen, können Sie entweder Naturholzplatten oder OSB Platten verwenden.

OSB-Platten sind preiswert, stabil und einfach zu bearbeiten. Achten Sie aber unbedingt auf die Emissionsklasse, um sicher sein zu können, dass die Platten keine gesundheitsschädlichen Stoffe abgeben!

Es gibt einen großen Schweizer Hersteller, der OSB-Platten anbietet, welche zu 100% formaldehydfrei verleimt wurden. Fragen Sie einfach im Fachhandel danach.

Die Abmessungen dieses Räucherschrank/Räucherofen wurden so gewählt, dass 1 OSB-Platte für den kompletten Schrank reicht.

Der Räucherofen wurde auch bewusst „schlank“ gehalten, damit er überall leicht einen Platz findet. Außerdem sind die Maße so gewählt worden, dass Standard Backofenroste genau in den Räucherschrank passen.

Wenn Sie Käse räuchern möchten, achten Sie unbedingt darauf, dass die Roste keinen Nickel enthalten, denn das führt bei Käse zu unschönen Verfärbungen und einem unangenehmen Geschmack.

Zum Käse räuchern sind Holzroste aus Fichtenholz oder mit lebensmittelechtem Kunststoff ummantelte Roste die beste Wahl.

Beachten Sie bitte folgende Hinweise:

  • Benutzen Sie den Räucherschrank/Räucherofen nur im Freien.
  • Den Räucherschrank/Räucherofen nicht unbeaufsichtigt benutzen.
  • Unter dem Gefäß mit dem Räuchermehl muss eine feuerfeste Unterlage sein, die das Holz vom Räucherschrank/Räucherofen ausreichend vor Hitze schützt, damit nichts brennen kann.

Eine Haftung kann nicht übernommen werden, der Bau und die Benutzung des Räucherofen geschieht auf eigene Verantwortung.

Der fertige Räucherschrank/Räucherofen hat folgende Maße:

Höhe 1,25 Meter

Breite 58 cm

Tiefe 38 cm

Materialliste:

Die Materialdicke von der OSB-Platte beträgt 10 mm.

Falls eine Stärkere verwendet wird, muss das bei den Abmessungen der Platten berücksichtigt werden.

Für die Seitenwände: 2 Platten mit 1,25 Meter mal 0,37 Meter

Für die Tür und die Rückwand: 2 Platten 1,25 Meter mal 0,58 Meter

Für den Deckel: 1 Platte 0,58 Meter mal 0,38 Meter

Für den Boden: 1 Platte 0,56 Meter mal 0,37 Meter

Kanthölzer:

  • 4 Stück 4 cm mal 4 cm Länge wahlweise 1,35 Meter lang wenn der Schrank nahe am Boden stehen soll oder 1,55 Meter wenn unter dem Schrank noch Platz für Räucherzubehör sein soll.
  • 4 Kanthölzchen 3 cm mal 3 cm, auf die später die Roste oder Rauchstöcke aufgelegt werden.

Man kann aber auch die Reste von den Rahmenhölzern verwenden.

Für die Rahmenkonstruktion: Schrauben 5 mm Durchmesser 100 mm Länge

Um die Platten anzuschrauben: Schrauben 3 mm Durchmesser 30 mm Länge

Um die Rostauflage-Hölzer anzuschrauben: Schrauben 4 mm Durchmesser 70 mm Länge

Um die Scharniere und die Riegel anzuschrauben: Schrauben 4 mm Durchmesser 10 mm Länge oder einfach längere Schrauben verwenden und anschließend innen mit dem Winkelschleifer bündig abtrennen.

2 Scharniere

2 Spannriegel / Hebelverschlüsse

Fliegengitter aus Metall oder stabilem Kunststoff

Nun geht das Räucherofen selber bauen los

Als erstes werden die beiden Seitenteile gebaut.

Dazu zwei von den langen und zwei von den kurzen Kanthölzern, wie im Bild zu sehen, auf einen ebenen Untergrund legen.

Seitenteile für Räucherofen bauen

Anschließend kommt eine von den schmalen Holzplatten oben drauf.

Alles schön sauber ausrichten und eben nehmen, dann verschrauben.

Das untere Kantholz muss später mit der OSB-Platte bündig sein.

Nun werden beim Räucherofen selber bauen die beiden Seitenteile senkrecht aufgestellt.

Dann oben und unten ein Kantholz mit 46 cm dazwischen legen.

Nun werden die Seitenteile und die Kanthölzer mit einer 5×100 Schraube verschraubt.

Die Schraubenköpfe eben versenken.

Seitenansicht

Räucherofen bauen Seitenteile verschrauben

Draufsicht

Räucherschrank selber bauen Draufsicht Seitenteile verschraubt

Dann wird beim Räucherofen bauen das Ganze umgedreht, so dass die Kanthölzer nun oben sind.

Anschließend wird die Rückwand aufgelegt, alles sauber ausgerichtet und dann verschraubt.

Draufsicht

Die Rückwand beim Räucherschrank selber bauen verschrauben

Seitenansicht

Verschraubte Rückwand beim Räucherofen selber bauen

Als nächstes wird beim Räucherschrank selber bauen der Deckel vorbereitet.

Der Rauch muss später aus dem Räucherofen entweichen können.

Dazu wird ein Loch mit einem Durchmesser von 3 cm in den Deckel gemacht.

Wichtig ist dabei, dass zum Rand ein Abstand von 7 cm eingehalten wird.

Deckel Räucherofen Abstand des Loch

Damit später keine Insekten in den Räucherschrank gelangen können, muss die Öffnung mit einem Fliegengitter versehen werden.

Dazu wird in ein Holzstück (10 x10 cm) ein Loch gemacht, das genau gleich groß ist wie das Loch im Deckel.

Es ist wichtig, dass das Loch an einer Seite näher am Rand ist.

Der Abstand zum Rand soll 1,5 cm betragen.

Der Schmale Abstand kommt ans Kantholz.

Der Rauchauslass muss hinten sein, damit der Rauch sich gleichmäßig verteilt.

Hölzchen für den Deckel des Räucherofen

Auf dem Deckel des Räucherofen wird über das Loch ein Stück Fliegengitter aus Metall gelegt.

Insektengitter beim Räucherschrank selber bauen

Dann kommt das Holzstück oben drüber und wird mit 4 Schrauben (3×20) verschraubt.

Jetzt kommt beim Räucherschrank bauen der Deckel auf den Räucherschrank, alles sauber ausrichten und dann verschrauben.

Die Seite mit dem aufgeschraubten Brett kommt ins Innere vom Schrank, damit der Räucherschrank außen besser aussieht.

Deckel des Räucherofen verschrauben

Nun wird an der Vorderseite, unter den Deckel, ein Kantholz (46 cm) eingesetzt.

Die Seitenteile und das Kantholz werden mit 5 x 100 Schrauben verschraubt.

Kantholz unter dem Deckel des Räucherschrank verschrauben

Anschließend wird das Kantholz mit dem Deckel des Räucherofen verschraubt.

Kantholz mit dem Deckel des Räucherschrank verschrauben

Weiter geht es mit dem Boden des Räucherschrank.

Damit der Räucherschrank unten später eine ebene Fläche hat, muss der Boden mit Aussparungen versehen werden.

Dazu einfach ein Reststück von den Kanthölzern auf den Boden stellen.

An den Seiten sauber eben nehmen und dann mit einem Bleistift die Aussparungen anzeichnen.

Boden des Räucherschrank anzeichnen

Nun die Aussparungen aussägen. Dabei lieber 1-2 mm mehr weg sägen, damit der Boden auch zwischen die Kanthölzer in den Räucherschrank passt.

Boden des Räucherschrank aussägen

Nun wird der Boden in der Räucherschrank eingesetzt.

Boden des Räucherofen einsetzen

Anschließend wird unten, unter den Boden das letzte Kantholz eingesetzt und dann mit den Seitenteilen mit 5 x 100 Schrauben verschraubt.

Danach werden das Kantholz und der Boden miteinander verschraubt.

Kantholz und den Boden des Räucherofen verschrauben

Nun geht es beim Räucherofen bauen mit der Tür weiter.

Diese braucht ein Loch mit 3 cm Durchmesser, damit Sauerstoff in den Räucherschrank gelangen kann.

Der Abstand vom Loch, zum unteren Rand der Tür, sollte etwa 10 cm sein.

Loch in der Türe des Räucherofen

Auch dieses Loch muss mit einem Fliegengitter versehen werden, damit keine Insekten in den Räucherschrank gelangen können.

Dazu, wie schon beim Deckel, in einen Rest von der Platte (10 x10 cm)

ein Loch mit 3 cm bohren. Ein Stück Fliegengitter über das Loch legen

und dann das Plattenstück darüber anschrauben.

Insektengitter Türe Räucherofen

In der Draufsicht von oben sieht das Ganze dann so aus.

Draufsicht Insektengitter Türe Räucherofen

Damit man den Zug regeln kann wird einfach ein Stück Blech, Kunststoff oder Holz, wie im Bild zu sehen, beim Loch angeschraubt. Je nachdem in welche Position man das Teil schwenkt, bekommt man mehr oder weniger Luftzug im Räucherschrank.

Luftregelung im Räucherschrank

Damit man während dem Räuchern im Räucherofen auch die Temperatur überwachen kann, muss man nun noch ein Thermometer anbringen. Hier eignet sich ein analoges Fleischthermometer. Bohren Sie dazu in die Türe des Räucherofen ein Loch, das den selben Durchmesser wie der Spieß des Fleischthermometer hat. Die Höhe sollte in der Mitte der untersten Etage sein (ca. 90 cm von unten). Durch das Loch kann man das Fleischthermometer in die Türe stecken und von außen bequem die Temperatur überwachen.

Position Thermometer

Nun wird beim Räucherofen selber bauen die Türe an den Räucherofen angeschraubt.

Das geht am einfachsten wenn man den Räucherofen auf die Rückwand legt.

Dann einfach die Tür auf den Räucherofen auflegen und sauber ausrichten.

Es ist nun wichtig, sich zu überlegen, wo der Räucherofen später stehen wird und in welche Richtung die Türe aufgehen soll.

Dementsprechend kommen die Scharniere entweder auf die linke oder auf die rechte Seite.

Die Scharniere so wie im Bild anlegen.

Wenn sie auf diese Weise angeschraubt werden, kann die Türe später komplett geöffnet und aus dem Weg geschwenkt werden.

Montage Scharnier

Position Scharniere

Damit die Tür sicher dicht verschlossen ist, selbst dann, wenn sie sich verziehen sollte, werden 2 Spannriegel (Hebelverschluss) angebracht.

Verschluss des Räucherschrank

Als erstes das gebogene Teil, wie im Bild zu sehen, auf die Tür legen und anschrauben.

Die Teile kommen auf die selbe Höhe wie die Scharniere.

Verschluss montieren

Dann wird der Hebelverschuß, im geschlossenen Zustand, in das gebogene Teil eingehängt.

Dann die Vorderkante anzeichnen SIEHE ROTER PFEIL

Den Hebelverschluß öffnen und ca. 1mm weiter hinten an die Seitenwand anschrauben, damit das Ganze später spannt.

Position Spanner

Damit der Räucherschrank befüllt und benutzt werden kann, braucht man im Inneren Auflageflächen für Roste oder Rauchstöcke.

Dazu werden Kanthölzer, wie im Bild rot zu sehen, im Räucherschrank an den Seitenwänden an den Kanthölzern angeschraubt.

Je nachdem, für was der Räucherschrank bevorzugt benutzt werden soll, können die Position nach Belieben variiert und verändert werden.

Die folgende Aufteilung ist ideal um Käse zu räuchern.

Montage der Auflagen

Draufsicht

Draufsicht Auflagen

Ich wünsche viel Vergnügen beim Räucherofen bauen.

Da Sie nun stolzer Besitzer dieses Räucherschrank aus Holz sind, können Sie nun alles erdenkliche durch Räuchern verfeinern.

Räucherofen befüllt

Falls Sie auch Lust haben sollten Wurst und Schinken selber zu machen und dann zu räuchern, dann finden Sie auf folgenden Seiten alle Info`s dazu:

Wurstrezepte, Wurst selber machen, Bratwurst selber machen, Wurstherstellung

Schinken selber machen